Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Alemannia - Volleyball

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 14.03.2013, 16:45
Benutzerbild von carlos98
carlos98 carlos98 ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.085
Abgegebene Danke: 2.263
Erhielt 1.162 Danke für 300 Beiträge
Zwischen den Spielzeiten

Hat eigentlich keiner das Interview mit dem Cheftrainer der Volleyballerinnen, Stefan Falter, heute in der AZ/AN gelesen? Es ist auch noch nicht online.

Gut, Volleyball interessiert gerade nur am Rande. Aber Tenor: wenn man den Teppich dort hochhebt, kommt verdammt viel Sch... hervor. Komisch, nach aussen kuscheln dort immer alle...
__________________
AREI-Jumbo kommt vorbei, pustet alle Rohre frei!
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu carlos98 für den nützlichen Beitrag:
balu (21.03.2013), mise (14.03.2013)
  #2  
Alt 14.03.2013, 16:55
Benutzerbild von Itchymann
Itchymann Itchymann ist offline
Foren-Ikone
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 3.453
Abgegebene Danke: 409
Erhielt 1.012 Danke für 556 Beiträge
Zitat:
Zitat von carlos98 Beitrag anzeigen
Hat eigentlich keiner das Interview mit dem Cheftrainer der Volleyballerinnen, Stefan Falter, heute in der AZ/AN gelesen? Es ist auch noch nicht online.

Gut, Volleyball interessiert gerade nur am Rande. Aber Tenor: wenn man den Teppich dort hochhebt, kommt verdammt viel Sch... hervor. Komisch, nach aussen kuscheln dort immer alle...
Das hier?
__________________
«Wir werden belächelt, weil wir nicht am Abend vorher anreisen, weil wir keinen einheitlichen Anzug haben. Aber wir sind eine Mannschaft, die sich wehrt. » René van Eck
  #3  
Alt 14.03.2013, 16:56
Benutzerbild von carlos98
carlos98 carlos98 ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.085
Abgegebene Danke: 2.263
Erhielt 1.162 Danke für 300 Beiträge
Zitat:
Zitat von Itchymann Beitrag anzeigen
genau, Danke.
__________________
AREI-Jumbo kommt vorbei, pustet alle Rohre frei!
  #4  
Alt 14.03.2013, 17:57
wampie
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von carlos98 Beitrag anzeigen
Hat eigentlich keiner das Interview mit dem Cheftrainer der Volleyballerinnen, Stefan Falter, heute in der AZ/AN gelesen? Es ist auch noch nicht online.

Gut, Volleyball interessiert gerade nur am Rande. Aber Tenor: wenn man den Teppich dort hochhebt, kommt verdammt viel Sch... hervor. Komisch, nach aussen kuscheln dort immer alle...

Bin da auch nicht drinn in der Volleyballmaterie, absolut nicht mein Sport. Muss aber sagen das Trainer Falter im WFH Haus vor der Saison recht euphorisch klang was die Perspektive des Teams anbelangt.
Wundere mich nur warum er erst jetzt, nach dem sportlichen Abstieg diese Mißstände anspricht. Merkwürdig.
  #5  
Alt 14.03.2013, 18:05
tjangoxxl tjangoxxl ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 7.669
Abgegebene Danke: 899
Erhielt 9.926 Danke für 3.356 Beiträge
Zitat:
Zitat von wampie Beitrag anzeigen
Bin da auch nicht drinn in der Volleyballmaterie, absolut nicht mein Sport. Muss aber sagen das Trainer Falter im WFH Haus vor der Saison recht euphorisch klang was die Perspektive des Teams anbelangt.
Wundere mich nur warum er erst jetzt, nach dem sportlichen Abstieg diese Mißstände anspricht. Merkwürdig.
Vor der Saison waren auch Scherr, Aussem und Kraemer ziemlich euphorisch.

Man kann ja mal nachfragen, wie die es heute einschätzen...
  #6  
Alt 16.03.2013, 17:06
Benutzerbild von Wolfgang
Wolfgang Wolfgang ist offline
Privat Account Admin
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 3.007
Abgegebene Danke: 700
Erhielt 4.582 Danke für 1.155 Beiträge
Ich habe das Thema mal aus dem Pressethread nach hier gezogen, da es dort in der Hauptsache um Soccer geht und sonst völlig untergeht.

Also ...
Erst einmal muss ich vorweg schicken, dass ich eigentlich großer "Stephan Falter Fan" bin. Es ist einfach großartig, ihm zuzuhören, wenn er über seinen Sport spricht und es ist auch für Volleyball Laien sehr erhellend, was er zu Technik, Taktik usw. zu sagen hat und Gespräche mit ihm sind für jeden einfach motivierend. Allerdings habe ich keine Ahnung, wie gut man mit ihm zusammen arbeiten kann. Aus Erfahrung kann ich nur sagen, dass eine Zusammenarbeit - je länger jemand im Amt ist - oft immer schwerer wird, ohne dass der hauptsächlich Beteiligte das selber merkt. Das merkt nur noch das Umfeld. Achtung, das ist meine eigene Erfahrung, das kann, muss aber nicht immer so sein.

Ich glaube, dass vieles von dem, was er in dem Interview sagt, richtig ist. Jetzt kommt aber mein aber. Ohne dass ich jetzt die internen Abläufe und Zuständigkeiten in der Abteilung genau kenne, glaube ich, dass die Situation in der für Alemannia bereits abgelaufenen Saison doch keine andere war als den Saisons zuvor. Was der Trainer anprangert, kam meiner Kenntnis nach nicht überraschend über ihn und das Team. Dass dann auch noch der Co-Trainer während der Saison eine berufliche Chance in seiner Heimat bekommt, konnte ja auch keiner vorher ahnen.

Sicher muss mehr an infrastrukturellen Dingen getan werden. So wie ich das mitbekommen habe, gibt es inzwischen einen hauptamtlichen Jugendleiter, eine "eigene Geschäftsstelle". Das ist ja schon einmal ein Anfang. Das große ehrenamtliche Engagement ist rund um die LIB kaum noch zu überbieten. Trotzdem reicht das immer noch nicht, um bei den Großen der Liga mitzumischen. Aber ist das eine neue Erkenntnis?

In dem Interview hört man bei aller Wahrheit auch viel Frust über den Saisonverlauf heraus. Wenn wir kommende Woche in den Pre-Play-Offs- spielen würden, wären einige Dinge gar kein Thema geworden. Einiges erinnerte mich kolossal an die Werner Fuchs Zeit ein, zwei Jahre vor der Aufstiegssaison. Der musste da auch das "Mädchen für alles" spielen.

Was mich etwas gewundert hat, ist die "Distanz" oder seine Abgrenzung zur "sportlichen Leitung". Ich dachte immer, der Trainer gehört da auch zu. Wie gesagt, ich weiß nicht genau, wie die Zuständigkeiten im Erstliga-Team aussehen, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass es in Aachen nur in einer großen gemeinsamen Gruppe geht. Sonst ist 1. Liga nicht möglich. Was Stadt und Sponsoren dann in der Lage sind zu leisten, kommt dann noch hinzu.

Insgesamt also ein schwer einzuschätzendes Interview. Wahrheit, Frust, der Versuch einer Erklärung, warum er mit einer guten Mannschaft das Ziel verpasst hat, ein Wachrütteln des Umfeldes. Irgendwie von allem etwas, trotzdem in der Form überraschend.
__________________
Leute, die zu nichts fähig sind, sind zu allem fähig.
(John Steinbeck, USA - Nobelpreisträger für Literatur 1962)
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu Wolfgang für den nützlichen Beitrag:
Anderl (24.03.2013), balu (21.03.2013), carlos98 (16.03.2013), I LOV IT (20.03.2013), mise (20.03.2013), rocker (16.03.2013), WoT (16.03.2013)
  #7  
Alt 20.03.2013, 12:10
Benutzerbild von Klenkes
Klenkes Klenkes ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 8.347
Abgegebene Danke: 979
Erhielt 2.692 Danke für 1.008 Beiträge
Volleyball ade?
__________________
Nur der TSV 🖤💛
  #8  
Alt 20.03.2013, 12:28
rocker rocker ist offline
Experte
 
Registriert seit: 18.03.2011
Beiträge: 1.155
Abgegebene Danke: 1.762
Erhielt 838 Danke für 302 Beiträge
Der Bericht in der AZ ist ein Hammer. Fairer weise muss ich wohl vorab sagen, dass ich die konkreten Diskussionspunkte zwischen Präsidium des Vereins und der Abteilung nicht kenne. Sollten jedoch die Angaben in dem Pressebericht richtig sein, so habe ich für die Herren Kutsch u. Co. kein Verständnis. Denen soll seit Wochen u. a. ein Gutachten zur Neustrukturierung der Abteilung und das Konzept für die nächste Saison vorliegen. 8 Tage vor Fristende für den Lizenzantrag für die 1. und aber auch die 2. Liga will Herr Kutsch nicht den Antrag unterschreiben. Noch nicht einmal 2. Liga wäre das Ende für den Volleyball in Aachen auf dem jetzigen, jahrelangen hohen Niveau. Muss den wirklich alles bei uns kaputtgehen?
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu rocker für den nützlichen Beitrag:
Anderl (24.03.2013), balu (21.03.2013), I LOV IT (20.03.2013), mise (20.03.2013), WoT (20.03.2013)
  #9  
Alt 20.03.2013, 13:17
Benutzerbild von Wolfgang
Wolfgang Wolfgang ist offline
Privat Account Admin
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 3.007
Abgegebene Danke: 700
Erhielt 4.582 Danke für 1.155 Beiträge
Vorweg: mein Kenntnisstand ist auch lediglich der heutige Artikel.

Trotzdem völliges Unverständnis von meiner Seite aus. Hier hat die Alemannia ein bundesweit anerkanntes Aushängeschild, Spitzensport auf hohem Niveau, superfaire Fans in vorbildlicher Atmosphäre, keine Randale, Anerkennung bei den Gegnern und sogar das Wohlwollen des Ligaverbandes verbunden mit einer wirtschaftlich seriös arbeitenden Abteilung. Und das soll es jetzt gewesen sein? Wenn mir das keiner erklären kann, wäre mein Vereinsaustritt ziemlich sicher.

Nachtrag:
Wer ist denn eigentlich im Moment "Der Vorstand"?
__________________
Leute, die zu nichts fähig sind, sind zu allem fähig.
(John Steinbeck, USA - Nobelpreisträger für Literatur 1962)

Geändert von Wolfgang (20.03.2013 um 13:30 Uhr) Grund: Zusatzfrage
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Wolfgang für den nützlichen Beitrag:
Anderl (24.03.2013), Dirk (20.03.2013), Max (20.03.2013), mise (20.03.2013), WoT (20.03.2013)
  #10  
Alt 20.03.2013, 14:32
WoT WoT ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.341
Abgegebene Danke: 1.611
Erhielt 599 Danke für 232 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
Vorweg: mein Kenntnisstand ist auch lediglich der heutige Artikel.

Trotzdem völliges Unverständnis von meiner Seite aus. Hier hat die Alemannia ein bundesweit anerkanntes Aushängeschild, Spitzensport auf hohem Niveau, superfaire Fans in vorbildlicher Atmosphäre, keine Randale, Anerkennung bei den Gegnern und sogar das Wohlwollen des Ligaverbandes verbunden mit einer wirtschaftlich seriös arbeitenden Abteilung. Und das soll es jetzt gewesen sein? Wenn mir das keiner erklären kann, wäre mein Vereinsaustritt ziemlich sicher.

Nachtrag:
Wer ist denn eigentlich im Moment "Der Vorstand"?
Zunächst: So ganz "aus einem Guß" scheint mir auch dieser Artikel Sobierajskis nicht zu sein, wie auch schon der vorige.

Wenn da aber "etwas dran" wäre und wenn es denn so käme, wenn (!), würde ich jedenfalls erst austreten, _nachdem_ ich _jedem_, der in einem Gremium ist (zu Deiner Zusatzfrage, das sind wohl derzeit noch fast alle seit den jeweils letzten Wahlen, genauer: die) oder der da neu herein wollte und der meine Stimme haben wollte oder der irgendeine Entlastung haben wollte oder der für sonst irgendetwas von mir die Zustimmung erbäte, so nachdrücklich und nachhaltig wie nur möglich klargemacht hätte, für was für einen kapital unsportlichen Kerl und fulminanten Versager und mit allen seinen Anliegen rundheraus abzulehnenden Alemannen ich ihn hielte, "Großretter" hin oder her.

Das mag jetzt leicht angesäuert klingen, ist aber hoffentlich einmal ausreichend deutlich formuliert -wie gesagt- nur einmal ganz ganz vorsorglich formuliert, falls sich das nicht alles schnellst als großes unerklärliches und bedauerliches Mißverständnis herausstellt.
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu WoT für den nützlichen Beitrag:
Aix Trawurst (20.03.2013), Anderl (24.03.2013), balu (21.03.2013), Dirk (20.03.2013), I LOV IT (20.03.2013), mise (20.03.2013), rocker (20.03.2013)
  #11  
Alt 22.03.2013, 21:14
WoT WoT ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.341
Abgegebene Danke: 1.611
Erhielt 599 Danke für 232 Beiträge
Zitat:
Zitat von WoT Beitrag anzeigen
Zunächst: So ganz "aus einem Guß" scheint mir auch dieser Artikel Sobierajskis nicht zu sein, wie auch schon der vorige.

Wenn da aber "etwas dran" wäre und wenn es denn so käme, wenn (!), würde ich jedenfalls erst austreten, _nachdem_ ich _jedem_, der in einem Gremium ist (zu Deiner Zusatzfrage, das sind wohl derzeit noch fast alle seit den jeweils letzten Wahlen, genauer: die) oder der da neu herein wollte und der meine Stimme haben wollte oder der irgendeine Entlastung haben wollte oder der für sonst irgendetwas von mir die Zustimmung erbäte, so nachdrücklich und nachhaltig wie nur möglich klargemacht hätte, für was für einen kapital unsportlichen Kerl und fulminanten Versager und mit allen seinen Anliegen rundheraus abzulehnenden Alemannen ich ihn hielte, "Großretter" hin oder her.

Das mag jetzt leicht angesäuert klingen, ist aber hoffentlich einmal ausreichend deutlich formuliert -wie gesagt- nur einmal ganz ganz vorsorglich formuliert, falls sich das nicht alles schnellst als großes unerklärliches und bedauerliches Mißverständnis herausstellt.
Tieftraurig.

Mein kleines Sportvereinchen, gute Nacht!
  #12  
Alt 20.03.2013, 16:48
Benutzerbild von carlos98
carlos98 carlos98 ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.085
Abgegebene Danke: 2.263
Erhielt 1.162 Danke für 300 Beiträge
Zitat:
Zitat von rocker Beitrag anzeigen
Der Bericht in der AZ ist ein Hammer. Fairer weise muss ich wohl vorab sagen, dass ich die konkreten Diskussionspunkte zwischen Präsidium des Vereins und der Abteilung nicht kenne. Sollten jedoch die Angaben in dem Pressebericht richtig sein, so habe ich für die Herren Kutsch u. Co. kein Verständnis. Denen soll seit Wochen u. a. ein Gutachten zur Neustrukturierung der Abteilung und das Konzept für die nächste Saison vorliegen. 8 Tage vor Fristende für den Lizenzantrag für die 1. und aber auch die 2. Liga will Herr Kutsch nicht den Antrag unterschreiben. Noch nicht einmal 2. Liga wäre das Ende für den Volleyball in Aachen auf dem jetzigen, jahrelangen hohen Niveau. Muss den wirklich alles bei uns kaputtgehen?
Egal um welche Abteilung es sich handelt, egal ob GmbH oder nicht, beim Wort Gutachten im Zusammenhang mit Alemannia werde ich nervös...
__________________
AREI-Jumbo kommt vorbei, pustet alle Rohre frei!
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu carlos98 für den nützlichen Beitrag:
a.tetzlaff (20.03.2013), Achim F. (20.03.2013), balu (21.03.2013), I LOV IT (20.03.2013), mise (20.03.2013), rocker (20.03.2013)
  #13  
Alt 20.03.2013, 19:07
WoT WoT ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.341
Abgegebene Danke: 1.611
Erhielt 599 Danke für 232 Beiträge
Zitat:
Zitat von carlos98 Beitrag anzeigen
Egal um welche Abteilung es sich handelt, egal ob GmbH oder nicht, beim Wort Gutachten im Zusammenhang mit Alemannia werde ich nervös...
Das kann ich sehr gut verstehen. Aber es gibt Leute, Du gehörst dazu, die brauchen auch gar nicht für alles ein Gutachten. Lies doch bitte noch einmal den Teil des Artikels, der die begutachtete Frage behandelt:
Zitat:
[...] Ein juristisches Gutachten habe ergeben, dass zur Gründung einer Spielbetriebsgesellschaft unter dem Markenzeichen „Ladies in Black“ keine Entscheidung der Mitgliederversammlung notwendig sei, da der Idealverein – anders als bei den Fußballern – nicht Gesellschafter der GmbH wäre. [...], Für Alemannias Bundesliga-Volleyballerinnen tickt die Uhr, AZ/Sobierajski vom 20. März 2013
Zunächst steht da die Frage, ob der Verein vor der Gründung einer Gesellschaft, an der er gar nicht beteiligt sein soll, eine Mitgliederversammung einberufen muß. Nun, was wäre Deine Meinung dazu, selbst wenn der "Gutachter" -kaum vorstellbar- anderer Meinung sein sollte?

Es scheint vor allem um die Frage zu gehen, wie die bestmögliche Lizenz für D1 vom Verein in die neue, fremde Gesellschaft kommt. Daß es geht, zeigt das Beispiel der Raben, deren Spielbetriebsgesellschaft nicht (nicht vollständig?) dem Verein gehört und anderer Vereine. Wie es geht, weiß ich aber auch nicht. Es steht nicht im Artikel.

Nun stellt sich also -soweit ich es verstehe- dem Vorstand die Frage, Lizenz verfallen lassen oder Lizenz beantragen und an die neue Gesellschaft abgeben? Warum auf Antwort 1 ohne die Mitgliederversammung entschieden werden könnte auf Antwort 2 jedoch angeblich nicht, braucht mir und doch auch Dir kein Gutachter zu erklären zu versuchen. Anderenfalls könnte er mir bitte auch gleich zu erklären versuchen, warum die Versammlung das noch nicht entschieden hat.
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu WoT für den nützlichen Beitrag:
carlos98 (20.03.2013), mise (20.03.2013)
  #14  
Alt 20.03.2013, 20:41
Benutzerbild von Wolfgang
Wolfgang Wolfgang ist offline
Privat Account Admin
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 3.007
Abgegebene Danke: 700
Erhielt 4.582 Danke für 1.155 Beiträge
Ich weiß nicht ob das nicht alles nur vorgeschoben ist. In den Gremien gibt es Neider auf eine funktionierende Abteilung. Diejenigen müssen nur nicht glauben, dass es dem Fussball besser geht, wenn sie den Volleyball niedermachen.
__________________
Leute, die zu nichts fähig sind, sind zu allem fähig.
(John Steinbeck, USA - Nobelpreisträger für Literatur 1962)
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu Wolfgang für den nützlichen Beitrag:
Anderl (24.03.2013), balu (21.03.2013), I LOV IT (20.03.2013), mise (20.03.2013), uraltalemanne (23.03.2013), WoT (21.03.2013), ZappelPhilipp (21.03.2013)
  #15  
Alt 20.03.2013, 22:36
Benutzerbild von Dirk
Dirk Dirk ist offline
Foren-Legende
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 6.779
Abgegebene Danke: 5.009
Erhielt 2.458 Danke für 979 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
Ich weiß nicht ob das nicht alles nur vorgeschoben ist. In den Gremien gibt es Neider auf eine funktionierende Abteilung. Diejenigen müssen nur nicht glauben, dass es dem Fussball besser geht, wenn sie den Volleyball niedermachen.
Kindergarten im ganzen Verein . Seit Jahren .
__________________
"Tradition ist die Bewahrung des Feuers – und nicht die Anbetung der Asche." Gustav Mahler
  #16  
Alt 21.03.2013, 00:23
acbull acbull ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 16.07.2012
Beiträge: 518
Abgegebene Danke: 164
Erhielt 268 Danke für 128 Beiträge
Zitat:
Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
Ich weiß nicht ob das nicht alles nur vorgeschoben ist. In den Gremien gibt es Neider auf eine funktionierende Abteilung. Diejenigen müssen nur nicht glauben, dass es dem Fussball besser geht, wenn sie den Volleyball niedermachen.
Entschuldige, aber wie kann man nach dem letzten Interview von Stefan Falter noch von einer funktionierenden Abteilung reden!?

Es läuft sicherlich besser als beim Fussball (was momentan nicht schwer ist), aber es schien doch auch einiges im Argen zu liegen.

Ich bin aber zugegebenermaßen nicht sonderlich nah dran.
  #17  
Alt 20.03.2013, 22:44
Benutzerbild von Aix&Hopp
Aix&Hopp Aix&Hopp ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 583
Abgegebene Danke: 97
Erhielt 274 Danke für 111 Beiträge
Zitat:
Zitat von WoT Beitrag anzeigen
Es scheint vor allem um die Frage zu gehen, wie die bestmögliche Lizenz für D1 vom Verein in die neue, fremde Gesellschaft kommt. Daß es geht, zeigt das Beispiel der Raben, deren Spielbetriebsgesellschaft nicht (nicht vollständig?) dem Verein gehört und anderer Vereine. Wie es geht, weiß ich aber auch nicht. Es steht nicht im Artikel.
Geht gar nicht. Die Lizenz bleibt im Gegensatz zum Fussball immer beim Verein. Lediglich der Spielbetrieb kann vom Verein an eine Gesellschaft übertragen werden, an der der Verein nicht beteiligt sein muss (siehe Köpenick).

Gruss
Aix&Hopp
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)
Folgender Benutzer sagt Danke zu Aix&Hopp für den nützlichen Beitrag:
WoT (21.03.2013)
  #18  
Alt 21.03.2013, 13:10
WoT WoT ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 2.341
Abgegebene Danke: 1.611
Erhielt 599 Danke für 232 Beiträge
Zitat:
Zitat von Aix&Hopp Beitrag anzeigen
Geht gar nicht. Die Lizenz bleibt im Gegensatz zum Fussball immer beim Verein. Lediglich der Spielbetrieb kann vom Verein an eine Gesellschaft übertragen werden, an der der Verein nicht beteiligt sein muss (siehe Köpenick).

Gruss
Aix&Hopp
Und könnte zB ein "Volleyball Verein Alemannia Aachen eV", der eigenständige Rechtspersönlichkeit hätte und als solcher Mitglied beim TSV Alemannia Aachen wäre, die Lizenz erhalten? Das müßte kein Publikumsverein sein und die Abteilung könnte ganz oder in Teilen wie bisher weiter bestehen.

Das war und ist jedenfalls bei mir die erste Überlegung seit etwa 2010 und eben nicht nur für Volleyball. Wenn ein Risiko aus der Spielbetriebs-GmbH auf den/die Gesellschafter durchschlüge (was ja ohnehin nicht gerade alltäglich ist), träfe es doch sicher nicht den TSV, auch nicht dessen Abteilung. Dafür sprechen mE auch noch etliche andere, richtig schwerwiegende Gründe.

Zitat:
Zitat von acbull Beitrag anzeigen
Entschuldige, aber wie kann man nach dem letzten Interview von Stefan Falter noch von einer funktionierenden Abteilung reden!?

Es läuft sicherlich besser als beim Fussball (was momentan nicht schwer ist), aber es schien doch auch einiges im Argen zu liegen.

Ich bin aber zugegebenermaßen nicht sonderlich nah dran.
Ich habe sehr hohen Respekt vor Stefan Falter und meine, daß ihm seine lange treue Arbeit unbedingt gehörig zu danken ist, auch wenn das Interview in Emotionalität und öffentlicher Form schon ziemlich unglücklich war.

Das Interview führt einerseits zu einer to-do-Liste, die nach meiner Einschätzung als Außenstehender wohl weitgehend berechtigt genannt ist und die -soweit halt möglich- in Angriff genommen werden muß, das ist richtig. Die "Mängel" hängen aber offensichtlich sehr weitgehend ganz unmittelbar mit dem engen Etat zusammen und waren soweit das nicht der Fall war, nicht entscheidend für den sportlichen Abstieg dieser Spielzeit, das sagt Falter in seiner sehr angenehmen, klaren und ehrlichen Art ja selbst ganz offen. Er sagt ebenfalls ganz offen, daß er die Situation vor der Saison kannte und halt auch selbst falsch eingeschätzt hat. Wer sich diese beiden Punkte vor Augen führt, braucht sich einerseits nicht aufzuregen und kann andererseits leicht verstehen, daß es eben vor allem wichtig ist, möglichst noch mehr Geld einzuwerben.

Es scheint recht offensichtlich auch bei den "Ladies in Black" und auch in der Volleyballabteilung Verbesserungspotential zu geben. Das zu erkennen und sich nach Kräften dran zu setzen, ist sicher nicht falsch. Aber deswegen davon zu sprechen, daß Volleyball bei Alemannia nicht funktioniere, ist völliger Quatsch:
- Für D1 ist 2BL sportlich sicher und 1BL immer noch möglich, beides jedoch nur, wenn die Vorstände unseres Sportvereins mitspielen, die zu glauben scheinen, Vorstände eines Fußballfan- & Fiepclubs zu sein.
- D2, D3 und D4 halten sich seit Jahren gut in hohen Spielklassen (Regional-, Ober- und Verbandsliga).
- H1 hat sich richtig gut in der Dritten Liga behauptet.
- Die als VT West angetretene Spielgemeinschaft der Alemannia mit Dürener TV hat alle Spiele dieser Oberligasaison gewonnen und ist in die Regionalliga aufgestiegen.
- Es gibt neben diesen vielen stark leistungsorientierten und ziemlich erfolgreichen Mannschafen weitere Mannschaften in denen "jeder" Sport treiben kann und zahlreiche Jugendmannschaften.

Wenn all das Ausdruck fehlender Funktionalität sein sollte, wäre Deine Einschätzung richtig, lieber Acbull, nur dann. Dann müßten unsere Vorstände aber zuerst alles andere im Verein dicht machen.

Nochmal: Verbesserungspotential zu suchen, zu erkennen, (intern) zu benennen und nach Kräften zu minimieren ist sicher gut und richtig. Es ist aber falsch, daraus zu schließen, etwas funktioniere nicht.
Folgender Benutzer sagt Danke zu WoT für den nützlichen Beitrag:
Anderl (24.03.2013)
  #19  
Alt 21.03.2013, 14:14
acbull acbull ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 16.07.2012
Beiträge: 518
Abgegebene Danke: 164
Erhielt 268 Danke für 128 Beiträge
Zitat:
Zitat von WoT Beitrag anzeigen
Und könnte zB ein "Volleyball Verein Alemannia Aachen eV", der eigenständige Rechtspersönlichkeit hätte und als solcher Mitglied beim TSV Alemannia Aachen wäre, die Lizenz erhalten? Das müßte kein Publikumsverein sein und die Abteilung könnte ganz oder in Teilen wie bisher weiter bestehen.

Das war und ist jedenfalls bei mir die erste Überlegung seit etwa 2010 und eben nicht nur für Volleyball. Wenn ein Risiko aus der Spielbetriebs-GmbH auf den/die Gesellschafter durchschlüge (was ja ohnehin nicht gerade alltäglich ist), träfe es doch sicher nicht den TSV, auch nicht dessen Abteilung. Dafür sprechen mE auch noch etliche andere, richtig schwerwiegende Gründe.

Ich habe sehr hohen Respekt vor Stefan Falter und meine, daß ihm seine lange treue Arbeit unbedingt gehörig zu danken ist, auch wenn das Interview in Emotionalität und öffentlicher Form schon ziemlich unglücklich war.

Das Interview führt einerseits zu einer to-do-Liste, die nach meiner Einschätzung als Außenstehender wohl weitgehend berechtigt genannt ist und die -soweit halt möglich- in Angriff genommen werden muß, das ist richtig. Die "Mängel" hängen aber offensichtlich sehr weitgehend ganz unmittelbar mit dem engen Etat zusammen und waren soweit das nicht der Fall war, nicht entscheidend für den sportlichen Abstieg dieser Spielzeit, das sagt Falter in seiner sehr angenehmen, klaren und ehrlichen Art ja selbst ganz offen. Er sagt ebenfalls ganz offen, daß er die Situation vor der Saison kannte und halt auch selbst falsch eingeschätzt hat. Wer sich diese beiden Punkte vor Augen führt, braucht sich einerseits nicht aufzuregen und kann andererseits leicht verstehen, daß es eben vor allem wichtig ist, möglichst noch mehr Geld einzuwerben.

Es scheint recht offensichtlich auch bei den "Ladies in Black" und auch in der Volleyballabteilung Verbesserungspotential zu geben. Das zu erkennen und sich nach Kräften dran zu setzen, ist sicher nicht falsch. Aber deswegen davon zu sprechen, daß Volleyball bei Alemannia nicht funktioniere, ist völliger Quatsch:
- Für D1 ist 2BL sportlich sicher und 1BL immer noch möglich, beides jedoch nur, wenn die Vorstände unseres Sportvereins mitspielen, die zu glauben scheinen, Vorstände eines Fußballfan- & Fiepclubs zu sein.
- D2, D3 und D4 halten sich seit Jahren gut in hohen Spielklassen (Regional-, Ober- und Verbandsliga).
- H1 hat sich richtig gut in der Dritten Liga behauptet.
- Die als VT West angetretene Spielgemeinschaft der Alemannia mit Dürener TV hat alle Spiele dieser Oberligasaison gewonnen und ist in die Regionalliga aufgestiegen.
- Es gibt neben diesen vielen stark leistungsorientierten und ziemlich erfolgreichen Mannschafen weitere Mannschaften in denen "jeder" Sport treiben kann und zahlreiche Jugendmannschaften.

Wenn all das Ausdruck fehlender Funktionalität sein sollte, wäre Deine Einschätzung richtig, lieber Acbull, nur dann. Dann müßten unsere Vorstände aber zuerst alles andere im Verein dicht machen.

Nochmal: Verbesserungspotential zu suchen, zu erkennen, (intern) zu benennen und nach Kräften zu minimieren ist sicher gut und richtig. Es ist aber falsch, daraus zu schließen, etwas funktioniere nicht.
Deinen letzten Satz unterschreibe ich Voll und Ganz!
Die Selbstreflektion von Stefan Falter sucht man in der Fussballabteilung seit Jahren vergebens.
Ich kann die Arbeit von SF nicht beurteilen, ich habe bisher nur ein Spiel gesehen (2011 glaub ich).
Aber als Außenstehender bleibt nach dem Interview hängen das Organisatorisch vieles nicht klappt, man den Co-Trainer rationalisiert hat und die Mannschaft zu dünn besetzt war.

Viele dieser Probleme bei den Ladies in Black ließen sich sicher durch mehr Geld beheben.

Gibt es eigentlich (ähnlich wie im Fussball) Etattabellen der einzelnen Mannschaften? Ich konnte auf die Schnelle nix finden.
Mich würden die finanziellen Abstände am Tabellenende mal interessieren.

Die Aussage zu den Nachwuchsteams kann man übrigens genauso auch auf den Fussball anwenden.
Den Erfolg der Abteilung sieht man aktuell.
  #20  
Alt 24.03.2013, 01:58
Benutzerbild von Anderl
Anderl Anderl ist offline
Talent
 
Registriert seit: 18.03.2008
Beiträge: 128
Abgegebene Danke: 214
Erhielt 54 Danke für 32 Beiträge
Ausrufezeichen

Zitat:
Zitat von acbull Beitrag anzeigen
..., man den Co-Trainer rationalisiert hat ...
Dazu:
Zitat:
Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
... Dass dann auch noch der Co-Trainer während der Saison eine berufliche Chance in seiner Heimat bekommt, konnte ja auch keiner vorher ahnen.
Also nix mit "wegrationalisiert" ... es stehen nun mal keine fachlich versierten Scouts Schlange und warten nur auf ihren Einsatz...
__________________
:kopfschuettel: Ich bin Aachen ... ich war Alemannia ...:kopfschuettel:
für nicht ganz hundert Jahre ...
für nimmer Turn- und Sportverein !
Thema geschlossen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:33 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2023 aachen arena
Impressum

Werbung