Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Alemannia - Volleyball

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.04.2011, 20:24
Benutzerbild von webwolf
webwolf webwolf ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 09.07.2007
Beiträge: 2.864
Abgegebene Danke: 100
Erhielt 1.055 Danke für 220 Beiträge
Heimspiel gegen Sinsheim - 30.4.2011, 19 Uhr

Alemannia Aachen - SV Sinsheim
Spielort:
Halle Neuköllner Straße

Alles vor, während und nach dem letzten Heimspiel der Saison bitte nach hier.

Die weiteren Spiele:

30.4.2011 Zurich Team VCO Berlin - SWE Volley-Team
16:00 h Sporthalle Anton-Saefkow-Platz

30.4.2011 Dresdner SC - VfB Suhl
17:30 h Margon Arena

30.4.2011 Schweriner SC - Köpenicker SC Berlin
18:00 h ARENA Schwerin

30.4.2011 Allgäu Team Sonthofen - VT Aurubis Hamburg
19:00 h Allgäu-Sporthalle

30.4.2011 Smart Allianz Stuttgart - USC Münster
19:30 h SCHARRena Stuttgart

30.4.2011 SC Potsdam - 1. VC Wiesbaden
20 h Sporthalle Heinrich-Mann-Allee
__________________
Lieber abwarten als gar nichts tun.
Mit Zitat antworten
Werbung
  #2  
Alt 01.05.2011, 11:56
Benutzerbild von Goschka14
Goschka14 Goschka14 ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 19.01.2011
Beiträge: 79
Abgegebene Danke: 24
Erhielt 14 Danke für 6 Beiträge
Schade das war echt knapp....freue mich schon auf die nächste Saison.Was die Ladies diese Saison geleistet haben ....Hut ab.
7 Monate Pause jetzt,das ist hart....
Hier nochmal Video-Eindrücke vom Spiel gegen Sinsheim

http://www.youtube.com/user/goschka14
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.05.2011, 14:32
Benutzerbild von Mia Schwarz Gelb
Mia Schwarz Gelb Mia Schwarz Gelb ist offline
Foren-Guru
 
Registriert seit: 07.02.2008
Beiträge: 2.721
Abgegebene Danke: 1.926
Erhielt 299 Danke für 161 Beiträge
Zitat:
Zitat von Goschka14 Beitrag anzeigen
Schade das war echt knapp....freue mich schon auf die nächste Saison.Was die Ladies diese Saison geleistet haben ....Hut ab.
7 Monate Pause jetzt,das ist hart....
Hier nochmal Video-Eindrücke vom Spiel gegen Sinsheim

http://www.youtube.com/user/goschka14
Danke für die schöne Videos. Schade das die Mädels das Spiel noch verloren haben.Freue mich auf die nächste Saison.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.05.2011, 15:33
Benutzerbild von Wolfgang
Wolfgang Wolfgang ist offline
Privat Account Admin
 
Registriert seit: 31.07.2007
Beiträge: 2.913
Abgegebene Danke: 627
Erhielt 4.298 Danke für 1.082 Beiträge
Zwar schade der Heimspielabschluss, macht aber jetzt auch nichts. Auf jeden Fall haben die letzten Niederlagen gezeigt, was noch zu tun ist.

Block und Annahme müssen weiter verbessert werden und der Kader breiter werden, damit man auch mal kräfteschonend rotieren kann. Zum Schluss gab es nämlich Spiele, die wir in der Hinrunde noch gewonnen hätten.

Bin gespannt, ob das gelingt.
__________________
Leute, die zu nichts fähig sind, sind zu allem fähig.
(John Steinbeck, USA - Nobelpreisträger für Literatur 1962)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.05.2011, 18:12
Zorro Zorro ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 01.01.2010
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Neue Saison

Zitat:
Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
Zwar schade der Heimspielabschluss, macht aber jetzt auch nichts. Auf jeden Fall haben die letzten Niederlagen gezeigt, was noch zu tun ist.

Block und Annahme müssen weiter verbessert werden und der Kader breiter werden, damit man auch mal kräfteschonend rotieren kann. Zum Schluss gab es nämlich Spiele, die wir in der Hinrunde noch gewonnen hätten.

Bin gespannt, ob das gelingt.
In Bezug auf die Annahme mit dem derzeitigen Trainer wohl kaum!

Auffallend z. B. in den Spielen gegen Vilsbiburg und Wiesbaden die Annahmeleistungen der gegnerischen Mannschaften: mehr als einmal hatte in beiden Spielen das Aachener Publikum bereits angesetzt, einen Punkt zu bejubeln - aber die haben den Ball noch bekommen!
Auffallend weiter: im Spiel gegen Vilsbiburg konnten die Ladies in black auch in dieser Disziplin mithalten, seit Wiesbaden sieht das wieder deutlich schlechter aus !

Auch gegen Sinsheim gab es, vor allem in den beiden vielleicht etwas zu hoch verlorenen Sätzen 1 und 3, entsprechendes zu beobachten. Dabei haben die Sinsheimer einfach ein altes Rezept aufgewärmt: man schieße sich auf die annehmende Außenangreiferin der Aachener (hier: Rita Liliom) ein. Genau so haben sie es nach Trainer Falters eigener Beschreibung seinerzeit bei der Aachener 0:3 Niederlage binnen 64 Minuten in Sinsheim gemacht. Wo bleibt da die Weiterentwicklung der Mannschaft durch den Trainer?

Nicht unfragwürdig wohl auch, wenn in des Trainers Analyse nach dem Sinsheim-Spiel das Zuspiel als Problempunkt ausgemacht wird. Wenn die Zuspielerin immer wieder wie ein Irrwisch über das Spielfeld rasen muss, um die angenommenen Bälle zu erreichen oder gar selbst bei der Annahme auszuhelfen, können wohl nachteilige Auswirkungen auf die eigentliche Aufgabe der Spielgestaltung kaum ausbleiben! Aber damit wären wir ja wieder bei Trainer Falters Nicht-Lieblings-Thema: Annahme.

Vielleicht handelt es sich bei des Trainers Bewertung aber auch um Nachwirkungen des Spiels gegen Suhl: im dritten Satz, beim problematischen Stand von 6:13, hat Falter doch tatsächlich für Lucy Wicks die noch unerfahrene Sarah Wolnizki eingewechselt und bis zum Stande von 11:20 auf dem Feld gelassen, nachdem ein einsamer Rufer von der Gegentribüne lautstark einen Wechsel beim Zuspiel gefordert - und sich dafür einen - vorsichtig gesagt - kritischen Blick von Ciara Michel eingefangen hatte. Diesen Blick kann ich unabhängig von britischer Solidarität verstehen, denn wenn die Zuspielerin ... (siehe oben).

Auch wenn man mit dem 9. Platz hochzufrieden sein kann und der Mannschaft Dank und uneingeschränkte Anerkennung für die Leistung in der auslaufenden Saison gebührt , besteht daher kein Anlaß, der noch schwereren kommenden Saison mit allzu großem Optimismus entgegenzusehen!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.05.2011, 21:22
Benutzerbild von Aix&Hopp
Aix&Hopp Aix&Hopp ist offline
Stammposter
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 583
Abgegebene Danke: 97
Erhielt 274 Danke für 111 Beiträge
Zitat:
Zitat von Zorro Beitrag anzeigen
Auffallend z. B. in den Spielen gegen Vilsbiburg und Wiesbaden die Annahmeleistungen der gegnerischen Mannschaften: mehr als einmal hatte in beiden Spielen das Aachener Publikum bereits angesetzt, einen Punkt zu bejubeln - aber die haben den Ball noch bekommen!
Auffallend weiter: im Spiel gegen Vilsbiburg konnten die Ladies in black auch in dieser Disziplin mithalten, seit Wiesbaden sieht das wieder deutlich schlechter aus !
Hallo Zorro,

die Annahmeleistung der Bundesligisten in dieser Saison auf einer Skala von 0 bis 5:
Dresden 2,60
Vilsbiburg 2,62
Schwerin 2,33
Stuttgart 2,56
Wiesbaden 2,41
Suhl 2,49
Hamburg 2,51
Münster 2,54
Alemannia 2,43
Potsdam 2,49
Sinsheim 2,59
Köpenick 2,37
Erfurt 2,44
Sonthofen 2,54
VCO 2,36
(Wenn ich Ahnung von html hätte, stünde hier jetzt eine schöne Grafik)

Zum einen zeigt dies, dass die Annahme alleine nicht für den Erfolg ausschlaggebend ist, sonst wären Sinsheim und Sonthofen oben dabei. Zum anderen fällt die Annahme der Alemannia im Vergleich zu den anderen Teams nicht so stark ab.


Zitat:
Zitat von Zorro Beitrag anzeigen
man schieße sich auf die annehmende Außenangreiferin der Aachener (hier: Rita Liliom) ein. Genau so haben sie es nach Trainer Falters eigener Beschreibung seinerzeit bei der Aachener 0:3 Niederlage binnen 64 Minuten in Sinsheim gemacht. Wo bleibt da die Weiterentwicklung der Mannschaft durch den Trainer?
Rita hatte in der letzten Saison eine Annahme-Quote von 2,72, diese Saison eine von 3,11. Ich denke, dass dem Trainer da schon eine Weiterentwicklung gelungen ist. Die Möglichkeiten der Verbesserung sind aber begrenzt, gerade in der Annahme.

Gruß
Aix&Hopp

P.S.

Zitat:
Zitat von Zorro Beitrag anzeigen
Auch wenn man mit dem 9. Platz hochzufrieden sein kann und der Mannschaft Dank und uneingeschränkte Anerkennung für die Leistung in der auslaufenden Saison gebührt , besteht daher kein Anlaß, der noch schwereren kommenden Saison mit allzu großem Optimismus entgegenzusehen!
Da bin ich ganz Deiner Meinung.
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)

Geändert von Aix&Hopp (03.05.2011 um 09:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.05.2011, 22:46
Zorro Zorro ist offline
Neuling
 
Registriert seit: 01.01.2010
Beiträge: 13
Abgegebene Danke: 0
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Zitat:
Zitat von Aix&Hopp Beitrag anzeigen
Hallo Zorro,

die Annahmeleistung der Bundesligisten in dieser Saison auf einer Skala von 0 bis 5:
Dresden 2,60
Vilsbiburg 2,62
Schwerin 2,33
Stuttgart 2,56
Wiesbaden 2,41
Suhl 2,49
Hamburg 2,51
Münster 2,54
Alemannia 2,43
Potsdam 2,49
Sinsheim 2,59
Köpenick 2,37
Erfurt 2,44
Sonthofen 2,54
VCO 2,36
(Wenn ich Ahnung von html hätte, stünde hier jetzt eine schöne Grafik)

Zum einen zeigt dies, dass die Annahme alleine nicht für den Erfolg ausschlaggebend ist, sonst wären Sinsheim und Sonthofen oben dabei. Zum anderen fällt die Annahme der Alemannia im Vergleich zu den anderen Teams nicht so stark ab.




Rita hatte in der letzten Saison eine Annahme-Quote von 2,72, diese Saison eine von 3,11. Ich denke, dass dem Trainer da schon eine Weiterentwicklung gelungen ist. Die Möglichkeiten der Verbesserung sind aber begrenzt, gerade in der Annahme.

Gruß
Aix&Hopp

P.S.



Da bin ich ganz Deiner Meinung.
Das mag alles richtig sein, aber es handelt sich um Durchschnittswerte über die gesamte Saison. Gegen Vilsbiburg z. B. hatte ich ja auch den Eindruck, dass u. a. auch die Annahme sehr gut funktionierte. Was bedenklich stimmen muss, ist die Entwicklung nach diesem Spiel. Natürlich wird man dafür als eine Erklärung akzeptieren müssen, dass dem kleinen Team nach einer überaus harten Saison etwas die Kräfte ausgehen. Aber das allein ist für den recht heftigen "Absturz" (so drastisch will ich es doch einmal formulieren) nach Vilsbiburg vielleicht doch ein Bißchen wenig als Erklärung, zumal man zu keinem Zeitpunkt den Eindruck hat, dass es dem Team am Willen fehlt oder dass die Niederlagen den Spielerinnen gleichgültig sind!

Die Annahme ist im übrigen sicher nicht alles, aber das weitere Spiel baut doch offensichtlich darauf auf. Vor allem ist die Zuspielerin doch wohl darauf angewiesen, welche Bälle sie bekommt - das Zuspiel zu kritisieren, wenn die Setterin ständig unplatzierten Bällen hinterherrennen muss, scheint mir den Bereich der Fairness zu verlassen!

Noch eine Anmerkung zum Thema Annahme: vor den Spielen gegen Vilsbiburg und Wiesbaden war zu beobachten, dass der Co-Trainer (WI) bzw. der Cheftrainer selbst (VIB) jeweils die Libera ihrer Mannschaft "einschossen", und das ziemlich hart. Wahrscheinlich hatten die Herren gerade nichts besseres zu tun...
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04.05.2011, 23:57
Benutzerbild von Frosch
Frosch Frosch ist offline
Vielschreiber
 
Registriert seit: 21.07.2009
Beiträge: 66
Abgegebene Danke: 1
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Ich für meinen Teil denke, dass die Ladies gerade zur mitte der Saison, also Mitte Februar, wie in einem Rausch gespielt haben, weit überhalb dem Niveau, dass man von ihnen erwartet (oder ihnen zugetraut hat).

Der 9. Platz als Endergebnis in der Tabelle mit einem (hoffentlich) ausgeglichenen Punktekonto ist ein herausragendes Ergebnis für die Ladies, spiegelt aber gleichzeitig wieder, wo die Mannschaft aktuell hingehört: Ins Mittelfeld der Liga! Da können die Mädels, aber auch wir Fans rchtig stolz drauf sein! Jeder hat seinen Teil dazu beigetragen!
Ist natürlich von der Punkteaufteilung her blöd, dass man bei eiem ausgeglichenen Punktekonto von 14 Mannschaften 9. wird und nicht 7., aber so ist das nun mal hin und wieder...

Sicherlich hat auch die "schwächere Leistung" in den letzten Spielen damit zu tun, dass die gegnerischen Teams sich noch intensiver auf den Gegner Aachen vorbereiten. Nur Schwerin hätte man noch als Eintagsfliege abwerten können, aber wer Vilsbiburg und Stuttgart ebenfalls schlägt, der wird danach von einer anderen Seite gesehen.
Das Schwerin-Spiel hat meiner Meinung nach Schwerin verloren (schlecht vorbereitet und unterschätzt), aber gegen Vilsbiburg und Stuttgart haben wir mit einer Klasseleistung gewonnen!

Am Trainer hier Kritik zu üben finde ich deplaziert. Ich spreche mir selbst nicht viel, aber doch ein wenig Volleyballsachverstand zu, und finde, dass die Zeitpunkte der Auszeiten und auch die Wechsel zu jeder Zeit nachvollziehbar sind. Erinnern möchte ich hier an seinen Vor-Vorgängers (der, mit dem der Aufstieg gelang), dessen berühmter Doppelwechsel bei einigen ehemaligen Mitgliedern der Ladies noch immer nach diesem Trainer benannt ist, weil es der einzige Wechsel war, den er in einem Spiel vorgenommen hat! Da waren die Entscheidungen nicht immer so nachvollziehbar...

Gruß
der Frosch
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05.05.2011, 11:57
Benutzerbild von oecher
oecher oecher ist gerade online
Stammposter
 
Registriert seit: 01.08.2007
Beiträge: 786
Abgegebene Danke: 53
Erhielt 90 Danke für 41 Beiträge
Zitat:
Zitat von Frosch Beitrag anzeigen
Ich für meinen Teil denke, dass die Ladies gerade zur mitte der Saison, also Mitte Februar, wie in einem Rausch gespielt haben, weit überhalb dem Niveau, dass man von ihnen erwartet (oder ihnen zugetraut hat).

Der 9. Platz als Endergebnis in der Tabelle mit einem (hoffentlich) ausgeglichenen Punktekonto ist ein herausragendes Ergebnis für die Ladies, spiegelt aber gleichzeitig wieder, wo die Mannschaft aktuell hingehört: Ins Mittelfeld der Liga! Da können die Mädels, aber auch wir Fans rchtig stolz drauf sein! Jeder hat seinen Teil dazu beigetragen!
Ist natürlich von der Punkteaufteilung her blöd, dass man bei eiem ausgeglichenen Punktekonto von 14 Mannschaften 9. wird und nicht 7., aber so ist das nun mal hin und wieder...

Sicherlich hat auch die "schwächere Leistung" in den letzten Spielen damit zu tun, dass die gegnerischen Teams sich noch intensiver auf den Gegner Aachen vorbereiten. Nur Schwerin hätte man noch als Eintagsfliege abwerten können, aber wer Vilsbiburg und Stuttgart ebenfalls schlägt, der wird danach von einer anderen Seite gesehen.
Das Schwerin-Spiel hat meiner Meinung nach Schwerin verloren (schlecht vorbereitet und unterschätzt), aber gegen Vilsbiburg und Stuttgart haben wir mit einer Klasseleistung gewonnen!

Am Trainer hier Kritik zu üben finde ich deplaziert. Ich spreche mir selbst nicht viel, aber doch ein wenig Volleyballsachverstand zu, und finde, dass die Zeitpunkte der Auszeiten und auch die Wechsel zu jeder Zeit nachvollziehbar sind. Erinnern möchte ich hier an seinen Vor-Vorgängers (der, mit dem der Aufstieg gelang), dessen berühmter Doppelwechsel bei einigen ehemaligen Mitgliedern der Ladies noch immer nach diesem Trainer benannt ist, weil es der einzige Wechsel war, den er in einem Spiel vorgenommen hat! Da waren die Entscheidungen nicht immer so nachvollziehbar...

Gruß
der Frosch
Erfolg ist die Mann(Frau)schaft - Misserfolg der Trainer
die Formel ist einfach aber falsch .

Gewonnen und verloren wird immer durch ein Team
auf neben und hinter dem Spielfeld
wobei jeder eine Unterschiedlichen Anteil daran hat.

Und bitte immer im Auge behalten
was die Alemannia investieren kann
und was dabei herauskommt ...

und dafür
__________________
Back in Black
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
volleyball

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2023 aachen arena
Impressum

Werbung