Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Neuigkeiten vom Tivoli

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 19.04.2009, 18:15
Benutzerbild von webwolf
webwolf webwolf ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 09.07.2007
Beiträge: 2.849
Abgegebene Danke: 96
Erhielt 1.048 Danke für 217 Beiträge
Vierter Sieg in Folge

In einem munteren Spiel gewann Alemannia auch gegen den FSV Frankfurt, der mit den Ex-Aachenern Emil Noll und Alexander Klitzpera angetreten war. Allerdings dauerte es bis zur 51. Minute ehe die Schwarz-Gelben durch das 13. Saisontor von Benjamin Auer in Führung gingen. Die Entscheidung fiel neun Minuten vor dem Ende. Matthias Lehmann zirkelte den Ball mit einem tollen Weitschuss in den linken oberen Knick.

Trainer Seeberger verließ sich nicht auf die Siegerelf vom Ahlen-Spiel, sondern begann mit den wieder einsatzbereiten Matthias Lehmann und Mirko Casper. Zudem verdrängte Jerome Polenz auf der rechten Abwehrseite Florian Müller. Alemannia begann furios, bisweilen aber auch etwas ungestüm. Der Gast hatte alle Hände voll zu tun, um einen früher Treffer der Alemannia zu verhindern. Den verhinderte zudem ein übereifriger SR-Assistent, der in der 4. Spielminute zu früh die Fahne hob, als der im Abseits stehende Szilard Nemeth nicht ins Spiel eingriff und Matthias Lehmann die Kugel über Gästekeeper Klandt ins Tor hob.

Nach gut einer Viertelstunde kam ein leichter Bruch ins Spiel, was eventuell auch an der frühen Verletzung von Szilard Nemeth lag, der nach einem Sprint verletzt am Boden liegen blieb und von Herve Oussale ersetzt werden musste. Die Schwarz-Gelben mühten sich vor allem mit den umsichtigen Mittelfeldspielern Cristian Fiel und Matthias Lehmann weiter, doch Ex-Alemanne Klitzpera konnte seine Hintermannschaft immer besser organisieren und machte es seinen ehemaligen Kollegen nicht leicht. In der Offensive strahlten die Bornheimer allerdings nur wenig Gefahr aus, sodass mit einem 0:0 die Seiten gewechselt wurden.

Eine Standardsituation brachte dann die Führung für unsere Mannschaft. Einen etwas glücklichen Freistoß brachte der heute nicht so gut aufgelegte Lewis Holtby gut in den Strafraum und Torjäger Benjamin Auer war zur Stelle und brachte seine Farben in Führung. Der Aufsteiger wehrte sich tapfer, kam für einen Ausgleich aber eigentlich nur ganz selten in Frage. Alemannia machte es besser. Matthias Lehmann fing im Mittelfeld einen Pass des Gegners ab, dribbelte ein paar Meter und traf mit einem wunderschönen Weitschusstor zur endgültigen Entscheidung.
wp


Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	aa_frankfurt.jpg
Hits:	25527
Größe:	36,9 KB
ID:	972  
__________________
Lieber abwarten als gar nichts tun.
Mit Zitat antworten
Werbung
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:30 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2023 aachen arena
Impressum

Werbung