Alemannia Fan-Forum WFB anschlusstor  

Zurück   Alemannia Fan-Forum WFB > Alemannia > Neuigkeiten vom Tivoli

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.02.2009, 22:04
Benutzerbild von webwolf
webwolf webwolf ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 09.07.2007
Beiträge: 2.849
Abgegebene Danke: 96
Erhielt 1.048 Danke für 217 Beiträge
Geschafft – der 1. Sieg

Während unsere Fußballprofis nach einem seelen- und emotionslosen Auftritt ihr zweites Auswärtsspiel hintereinander verloren, sprangen, hechteten und baggerten unsere Volleyball-Damen nach jedem Ball und begeisterten wieder einmal 1.400 Zuschauer mit einer kämpferischen Partie. Mit einem wichtigen und glatten 3:0 bezwangen die Alemanninnen die Fighting Kangaroos Chemnitz und konnten somit die ersten Punkte in dieser Saison einfahren.

„Endlich! Ich kann gar nicht sagen, wie wichtig dieser Sieg für uns alle ist!“, fasste Aachens Co-Trainer Andreas Mehren das Geschehen treffend zusammen. Die „Ladies“ haben nun aufgrund des besseren Satzverhältnisses den letzten Tabellenplatz an die Chemnitzerinnen abgegeben.

Nach 68 Minuten Spielzeit war es soweit: Erstmals in dieser Premieren-Saison in Liga Eins verließen die Aachenerinnen siegreich das Feld. Der Jubel war groß in der vollbesetzten Halle an der Neuköllner Straße, als das Team von Trainer Luc Humblet mit 25:15 den dritten Satz und somit auch den Sieg im Spiel gegen eine gegen Ende völlig verunsichert wirkende Chemnitzer Mannschaft einfuhr. Von Beginn an zeigten die „Ladies in Black“ eine engagierte Leistung und gewannen schließlich auch in der Höhe verdient. Die ersten beiden Sätze hatten sie jeweils mit 25:18 und 25:14 für sich entscheiden können.

Ein 2:6-Rückstand zu Beginn sollte der einzige brenzlige Moment im Spiel aus Aachener Sicht bleiben. Nachdem Aachen mit 10:9 erstmals in Führung gegangen und die Anfangsnervosität abgelegt war, kontrollierten sie von nun an das Spiel. „Heute war sicherlich nicht der Tag für Volleyball-Ästheten, schließlich haben wir hier Abstiegskampf pur gesehen“, sagte Aachens Manager Andre Schnitker. Dennoch gelangen den „Ladies in Black“ immer wieder sehenswerte Punkte, so konnten sich die Außenangreiferinnen Jana Franziska Poll und Goschka Plebanek ebenso in Szene setzen wie der starke Mittelblock um Esther Stahl und Anna Rönnbäck.

Die ersatzgeschwächten Fighting Kangaroos kamen nur selten zu erspielten Punkten und leisteten sich zahlreiche Fehler im Aufschlag sowie bei Angriffen aus dem Spiel heraus. Dass die Chemnitzerinnen dennoch immer wieder mit vollem Einsatz den Bällen nachgingen und den einen oder anderen langen Ballwechsel mit einem Punkterfolg abschließen konnten, dürfte für das Team von Mirko Pansa nur ein schwacher Trost sein.

Auf Aachener Seite kam erstmals in dieser Saison eine Spielerin aus der zweiten Mannschaft zum Einsatz: Die für die beruflich verhinderte Lis Zernickow aufgerückte Lisa von der Kall durfte am Ende des zweiten Satz Bundesligaluft schnuppern. Aachens Kult-Libera Bina Rollersbroich kam rechtzeitig zum Matchball auf das Feld und durfte kurz darauf mit dem Team und den 1400 begeisterten Zuschauern den ersten Bundesligasieg feiern. Esther Stahl, einmal mehr zur Spielerin des Tages auf Aachener Seite gekürt, sagte nach dem Spiel: „Uns ist heute eine Riesenlast von den Schultern gefallen. Wir hatten uns den Sieg fest vorgenommen, das es dann so deutlich wurde, ist einfach der Hammer!“. Trainer Luc Humblet gab dem Team am morgigen Montag frei, damit dürfte den verdienten Feierlichkeiten nichts mehr im Wege gestanden haben. Ab Dienstag geht der Blick dann wieder in Richtung Vorbereitung auf das Heimspiel gegen den Schweriner SC am kommenden Samstag, wenn in der Halle an der Neuköllner Straße ein weiteres Kapitel Bundesligageschichte geschrieben werden könnte. Wunder gibt es schließlich immer wieder, wie es USC Münster mit dem Sieg gegen den Dresdener SC erst heute vorgemacht hat.

Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	vb_chemnitz.jpg
Hits:	28654
Größe:	44,5 KB
ID:	812  
__________________
Lieber abwarten als gar nichts tun.
Mit Zitat antworten
Werbung
Antwort

Werbung


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, vBulletin Solutions, Inc.
2007 - 2023 aachen arena
Impressum

Werbung